mushouyagi

Logbuch des Experiments, das wir LEBEN nennen.

Die Piratenpartei auf Labelsuche

- 2. Juni 2014

Von mir schon hier und da mal gefordert, weil es in der Positionierung gegenüber anderen Parteien einfach fehlt: die Piratenpartei braucht ein Label. Etwas an dem man die grundsätzliche und gemeinsame Ausrichtung der Partei ablesen kann, weil „niemand“ Programme liest und weil, weil, weil.

Zu unser aller Leidwesen, findet darüber eine oft unpassend heftige Diskussion statt, die von einigen als „Richtungsstreit“ bezeichnet wird und die sich oft in Großschreibungswutausbrüchen in „Ich schreie mal ins Internet“-Plattformen, wie z.B. Twitter ergeht.

Nun gibt es glücklicherweise auch vernünftige Leute, die schon erklärt haben, dass es sich nicht um einen Streit über die Ausrichtung der Partei handelt, da eigentlich kaum jemand das Grundsatzprogramm an sich in Frage stellt, sondern um eine Suche nach einem Label bzw. einer Ideologie, wenn man so will, also einer Kurzbeschreibung, die sich bei anderen Parteien gewöhnlich schon im Namen findet.

Da „Piratenpartei“ zwar von der Grundidee her genau auf die Überwindung solcher Konventionen mit prägenden Parteinamen abzielt (soweit ich das mal interpretieren darf), aber selbstredend für den „Normalbürger“ extrem wenig aussage- bzw. assoziationskräftig oder anschlussfähig ist, suchen wir nun also Attribute und Wörter, hinter die wir uns gemeinsam stellen können und wollen und betreiben so Identitätsfindung.

Besonders der parteinahe Peira – Gesellschaft für politisches Wagnis e.V. tut sich nun dankenswerter Weise dadurch hervor, den Diskusrs in Bahnen zu lenken. So auch in den Gastbeiträgen und den Matineen.

Abgeleitet aus diesen und anderswo stattfindenden Diskussion habe ich nun mal, um den Überblick zu behalten, eine Liste der Wörter und Begriffe identifiziert, die dort als sinn- und identitätsstiftend für die Piraten vorgeschlagen werden:

immateriell / immaterialistische / Immaterialismus
postsozialliberal / postsozialliberale / Postsozialiliberalismus
linksliberal / linksliberale / Linksliberalismus
libertär / libertäre / Libertartität
radikaldemokratisch / radikaldemokratische / Radikaldemokratie
freiheitlich / freiheitliche / Freiheit
progressiv / progressive / Progression
akkzessiv / akkzessive / Akkzessivismus
partizipativ / partizipative / Partizipations-
transparent / transparente / Transparenz
liquiddemokratisch / liquiddemokratische / Liquiddemokratie
präideologisch / präideologische / Präideologie
postideologisch / postideologische / Postideologie
gesellschaftlich / gesellschaftliche / Gesellschafts-
piratig / piratige / Piraten

– Partei –

für (mehr bzw. bessere)

(Grundsatzprogrammpunkte:)
Demokratie
freie Entfaltung
Freiheit
Kultur
Teilhabe
Menschenrechte
Wissen
Wandel
Fortschritt
Reform
Urheberrecht
Patentwesen
Privatsphäre
Datenschutz
Transparenz
Bildung
Wissenschaft und Forschung
Geschlechter- und Familien
Umwelt
Landwirtschaft
Vielfalt
Migration
Säkularisation
Gesundheit
Drogen
Sucht
Jugendschutz
Whistleblowerschutz
Informationsfreiheit
Renten
Europa
Außen
Sicherheit

– (s)politik

Deutschland
————-

Daraus könnte man dann so nette Namen ableiten, wie

präideologische, immaterialistische, freiheitliche, liquiddemotratische Gesellschaftsprogressionspartei für freie Entfaltung, Teilhabe, Menschenrechte und Kulturpolitik Deutschland

Oder natürlich

progressive, immaterialistische, radikaldemokratische, akkzessive, transparente, europäische, neosoziale Partei Deutschlands
kurz: P.I.R.A.T.E.N. Partei Deutschland

Ok, das war etwas geschummelt. Aber Ihr versteht schon…

Hätte ich etwas mehr Erfahrung in der Webprogrammierung, könnte man daraus auch im besten Internet-Mem-Style, unter z.B. hatdiepiratenparteischoneineideologie.de einen wunderbaren Ideologie-Generator entwerfen. Vielleicht findet sich ja jemand, der Bock darauf hat. 😉

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: